Kursbeschreibungen

 

Yogakurse mit Sonja

RÜCKEN YOGA

Yoga für den Rücken – auf Grundlage des Hatha Yoga – kräftigt und verbessert die Flexibilität im Nacken-, Schulter- und Rückenbereich. Die Yogaübungen sind einfach, äußerst wirksam und unabhängig von Vorerfahrung und Alter gut durchführbar, kombiniert mit Anfangs- und Endentspannung. Rücken Yoga eignet sich u. a. für Menschen, die häufig einseitige Haltungen einnehmen, wie z. B. dem „homo computerus" – den vor dem PC sitzenden Menschen. Eine regelmäßige Teilnahme kann Rückenschmerzen vorbeugen, auf Stress und Muskelverspannungen beruhende Rückenschmerzen lindern oder beseitigen. Gleichzeitig steigern sich die Beweglichkeit und die Kraft, das Atemvolumen sowie das Wohlbefinden insgesamt. Eine sanfte Praxis.

HATHA YOGA
Hatha Yoga ist die ursprüngliche Form des Yoga und die Grundlage für alle Yogastile.
Es umfasst Körperstellungen und Körperübungen (Asanas), Atemübungen (Pranayama) und Methoden zur Tiefenentspannung, um Körper und Geist in Einklang zu bringen. Es ist in der westlichen Welt die am meisten verbreitete Yogaart. Die Yogapositionen werden statisch und mit tiefer Bauchatmung durchgeführt. Im Hatha Yoga geht es nie um Leistung oder Vollendung, sondern Konzentration, Achtsamkeit, Entspannung und bewusstes Atmen stehen im Fokus. Eine klassische Praxis.

 

Ashtanga Yoga


In diesem Kurs werden die grundlegenden Bestandteile des Ashtanga Yoga vermittelt: Atmung, Blickpunkt, Bandhas (=Energieverschlüsse), Abfolge und richtige Ausführung der Asanas (=Stellungen). Dieser Kurs ist sozusagen für „jedermann" geeignet: Ashtanga Yoga kann vom Jugendalter bis ins hohe Alter praktiziert werden und bringt immer einen ganz persönlichen Vorteil mit sich. Die individuelle Fitneß und Flexibilität spielt keine Rolle, da Geschwindigkeit und Schwierigkeit der Übungen an die Gruppe angepaßt werden. Mit der regelmäßigen Praxis verbessert sich beides, Fitneß und Flexibilität, ohnehin.
Es sind für diesen Kurs keine Vorkenntnisse notwendig. Anfänger und Fortgeschrittene können gleichermaßen teilnehmen. Der Anfänger wie der Fortgeschrittene „kämpft" sozusagen mit den gleichen Asanas, jeder auf seinem Level des „Fortschrittes".
Ashtanga Yoga ist ein dynamischer Yogastil bei dem die Bewegungen immer zur Atmung koordiniert werden. Durch vollständige Konzentration während der Praxis und wiederkehrenden Elementen entsteht eine Art Meditation in der Bewegung.

 

Yoga am Vormittag

Dieser Kurs ist für alle Levels geeignet. Yogaübungen für Entspannung, Beweglichkeit und auch Kräftigung werden zu einem Thema ausgewählt zusammengesetzt. In diesem Kurs bekommst Du eine abwechslungsreiche Übersicht zu den Yoga-Asanas, zu Atem- und Entspannungstechniken. Der Bogen spannt sich über einen sanften Einstieg, fordert die Teilnehmer immer wieder heraus und endet mit entspannten und meditativen Elementen. Für den Anfänger ein guter Einstieg - für Fortgeschrittenere immer noch abwechslungsreich genug. Dieser Kurs gibt Dir immer neue Sichtweisen auf das Yoga-Üben!

 

Yoga für Schwangere

Dieser Kurs ist speziell für den Körper in der Schwangerschaft ausgerichtet. Es werden Übungen zur Kräftigung und damit einhergehend der Öffnung und Lockerung des Beckens gezeigt. Es geht ums richtige Aktivieren einerseits und vollständiges Loslassen der Beckenmuskulatur andererseits als gute Vorbereitung für eine gesunde Geburt für Mutter und Kind. Übungen zur Entspannung von Schulter und Nacken, sowie beruhigende Atem- und Meditationsübungen werden auch in diese 75 minütige Yogaeinheit hinzugefügt.
Insgesamt soll eine Atmosphäre von Ruhe das nach Innen Spüren und Horchen erleichtern und Dir den Übergang in eine neue Lebensphase mit Baby erleichtern.
Schwangere, die noch nie Yoga gemacht haben, sollten damit im zweiten Trimester beginnen, ansonsten kannst Du ab dem ersten Trimester teilnehmen. Bei Bedenken oder besonderen Bedingungen in deiner Schwangerschaft bitte ich unbedingt um Rücksprache mit deinem Arzt, ob Yoga förderlich ist.


Yoga mit Baby

Dieser Kurs ist für den Körper der Frau nach der Geburt konzipiert. Der Beckenboden wird wieder gefestigt, die Bauchmuskeln langsam wieder aufgebaut, Schultern und Nacken entspannt. Nach der Zeit der Ruhe während des Wochenbettes wird der Körper durch die Bewegung und Dehnung langsam wieder aktiviert. Die Babys sind mit dabei, liegen bei Ihren Müttern, schlafen oder spielen je nach Alter. Sobald eine Mutter sich nach der Geburt und dem Wochenbett wohl fühlt und Lust darauf hat, ist der richtige Zeitpunkt um mit Babyyoga zu beginnen! Bei besonderen Bedingungen während Schwangerschaft oder Geburt kläre unbedingt mit deinem Arzt, ab wann Yoga sinnvoll für dich ist.